News und Termine

Hamburg Voices treffen Jazzica, DEN Frauen- Pop- und Jazzchor aus Schleswig-Holstein!

Freut Euch auf einen Abend voller Highlights und wunderbarer Arrangements.

Wer Jazzica noch nicht kennt, sollte diese Gelegenheit nutzen, sie kennen zu lernen.

Vorab ein paar Infos zum Ensemble:

Freigegeben in Archiv

Wir haben auf "Ganzjahresreifen" umgestellt und werden die Werkstatt ab 2018 einmal im Jahr stattfinden lassen. Ab sofort starten wir bereits am frühen Freitagnachmittag und werden Dir verschiedene Kombinationen anbieten, so dass du die komplette Werkstatt, einzelne Themenwerkstätten oder das Konzert ganz flexibel buchen kannst, so wie es Dir Deine Zeit ermöglicht.

Freigegeben in Archiv

Zwei renommierte Popchöre aus Hamburg bitten zur Weihnachtsfeier. Am 16. Dezember um 17:00 Uhr teilen sich mit B’Noise und Cantaloop zwei Chöre die Bühne, die sich jeder Weihnachtskonzert-Routine durch überraschende Repertoires und raffinierte Arrangements gekonnt entziehen. Der Vorverkauf hat fulminant begonnen ...

Freigegeben in Archiv

Chorage – Pop – Soul – A Cappella

„Wir lieben Singen“ das ist das Motto der rund 35 Sänger und Sängerinnen von Chorage aus Hamburg-Barmbek. Unter der Leitung von Vollblutmusiker und Arrangeur Ramón Lazzaroni bringt der Chor vier- bis sechsstimmig Pop-Perlen und Soul-Klassiker der letzten 40 Jahre zum Klingen. Mit spannenden Harmonien in abwechslungsreiche Arrangements verpackt, mal ruhig und gefühlvoll, mal fröhlich und mitreißend - meist a cappella  und immer mit Herzblut und Freude an der Musik.

Karten gibt es hier

Veranstalter des Konzertes ist "Wir machen Kultur e.V.

 

Freigegeben in Archiv

Im Juni 2013 haben sich aus Leidenschaft zur A-Cappella-Musik 5 Freunde gefunden: Markus, Malte, Claudia, Steffi und Tammo, aus deren Anfangssilben der Name mamaclasta entstanden ist. Seitdem überzeugen sie mit immer wieder neuen musikalischen Herausforderungen der Jazz- und Popmusik, bereichern ihr Programm aber auch mit Bach oder einer selbst komponierten Missa Brevis. Vom Synchronsprecher, Musiklehrer, Bandleader, über einen Hamburger Alsterspatz hin zu professioneller A-Cappella-Erfahrung: Jeder Einzelne bringt sein musikalisches Talent und die Liebe zur Musik mit ein und trägt zu dem besonderen Klang von mamaclasta bei. Markus Meier setzt bekannte A-Cappella-Stücke für die Gruppe, schreibt eigene Arrangements und schafft so ein unverwechselbares Programm auf hohem musikalischen Niveau. Freuen Sie sich auf eine musikalische Zeitreise, von den Jackson 5, über Supertramp bis hin zu Zaz.

Karten gibt es hier

"Wir machen Kultur e.V." veranstaltet dieses Konzert

Freigegeben in Archiv

Das 2013 gegründete A-Cappella-Quartett „baff!“ besteht aus vier musikbegeisterten jungen Menschen zwischen 19 und 22 Jahren: Anne Maj Hansen (Lübeck), Lilly Ketelsen (Leipzig), Jonathan Mummert (Winsen/Luhe) und Jörgen Roggenkamp (Berlin). Sie singen zusammen überwiegend eigene Songs in verschiedensten Stilrichtungen, aber auch Arrangements von bereits bekannten Stücken. Das alles geschieht nur mit ihren Stimmen, ganz ohne die Hilfe von Instrumenten.

Im Sommer 2015 brachte das Ensemble sein Debut-Album „Niemand anders“ heraus. Mit dem gleichnamigen Konzertprogramm ist „baff!“ nun seit fast 2 Jahren sehr erfolgreich unterwegs. Das zeigen zum Beispiel die Teilnahme am A-Cappella-Festival BerVokal 2015 und der 1. Preis in der Jurywertung bei der ScalaVokal 2016 in Ludwigsburg.

Dieser vielversprechende Weg wird nun mit der zweiten CD „Weiter atmen“ fortgesetzt, auf der die Sänger/innen über Situationen ihres Lebens singen, sich ihre Gedanken über die Welt und die Gesellschaft machen oder einfach nur der Musik ihren Lauf lassen.
Ab August 2017 wird das neue Programm auf vielen Bühnen Norddeutschlands zu hören und die neue CD auf der Band-Homepage zu kaufen sein.

Weitere Infos und Hörproben gibt es auf www.baff-acappella.de

Karten gibt es HIER!

Restkarten für 12,-€ an der Abendkasse

Veranstalter ist der Verein "Wir machen Kultur e.V."

Freigegeben in Archiv

Spielende Leichtigkeit, fesselnde Stimmen und Arrangements und überbordende Freude am gemeinsamen Singen, das ist es, was das Ensemble Klangbezirk in der deutschen A-cappella-Szene so einzigartig macht.
Klangbezirk betreten die Bühne, um Menschen zu berühren und ihre Zuhörer mitzunehmen auf eine Entdeckungsreise durch kleine und große Gefühlswelten und ihren eigenen, dicht verwobenen musikalischen Mikrokosmos. Charmant führen die vier Ensemblemitglieder durch den Konzertabend, teilen ihre Freude mit den Zuhörern und improvisieren als Zugabe auch gerne mal Songs auf Zuruf.

Freigegeben in Archiv

Die fünf Vokalapostel aus Hannover wortwitzen nicht nur schlecht, sie singen auch gerne. Ganz ohne Instrumente stimmen sie mal heiter, mal nachdenklich und ersetzen oral Bigband, Orchester oder Kapelle. A-cappella eben. Wobei sich nicht nur Kenner der Szene auf ein besonderes Konzerterlebnis freuen dürfen. Genreübergreifend verbinden sie Tradition mit Innovation und Spontanität mit Professionalität.

Bei Laura, Sven, Josh, Silas und Ohlsen geht es somit auf und neben der Bühne drünter und druber.

Freigegeben in Archiv

Liebe Freunde der A-Cappella-Musik,

bereits zum vierten Mal findet in den Räumlichkeiten der Kulturwerkstatt die Acappellawerkstatt Hamburg statt.

Sei dabei, wenn wir die Kulturwerkstatt für ein komplettes Wochenende voller A-Cappella-Musik öffnen.

Einsteiger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Freigegeben in Archiv

Mit ihrem neuen a cappella-Programm "LiebesLeben" besingen die vier Sängerinnen von Gretchens Antwort das Leben mit all seinen Komplexitäten: Da gibt es Freudentänze, Kampfansagen, Weltschmerz, Muskelspiele, Blumenregen, Abgesänge, Liebesbeweise und - wie könnte es anders sein - Gretchenfragen.

Nach dem 1. Preis der Kategorie "Vocal Bands 1" des dt. Chorfests in Stuttgart und allerlei gesammelter Konzerterfahrung in Deutschland und Österreich, packen die vier jungen Frauen ihre Erlebnisse in poetische Texte, kraftvolle Arrangements und feine Töne: Ob bei Stücken von Adele, Hildegard Knef und Justin Timberlake oder neu aufgelegten Versionen von Franz Schubert und Henry Purcell - "LiebesLeben" ist ein gesungener Liebesbrief ans Leben.

Mehr Gretchen-Infos gibt es unter:

www.gretchensantwort.de

 

Karten gibt es unter folgendem Link

Freigegeben in Archiv
Auf kulturwerkstatt.hamburg verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Einverstanden